Browsing Tag

Gen Y

Uncategorized

Moin Moin!!

Anfänglich meiner Schreibpause plante ich zunächst, diese Tatsache einfach unkommentiert zu lassen und irgendwann einfach wieder weiterzuschreiben… Dann reihten sich die darauffolgenden schreibfaulen Wochen einfach so ein. Ohne zu Fragen. Dreist.

Nach dem ersten Monat bekam ich dann tatsächlich auch Gewissensbisse. Was sollte die Handvoll Leser bloß denken? Bin ich ausgestiegen? Entfollowen mich jetzt Menschen? Geht die Welt davon unter?

Continue Reading

Generation Y.

Ideen zum Umgang mit Werbung beim Bloggen

Ich wollte es ja nie so weit kommen lassen, aber nun hat es mich auch erwischt. Nie hätte ich mir erträumen lassen, dass ich tatsächlich mal aufgrund meiner Hollywoodausmaße erreichenden Berühmtheit angesprochen werde. Verrückt, wie sich die Zeiten ändern. Ein Sprung auf unbekanntes Terrain. Ich mache Werbung und das für euch sogar ganz transparent. Warum? Weil das Produkt toll ist und ich mir meinen Arsch abgefreut habe. Anstatt wissen zu wollen, um welches Produkt es sich denn eigentlich handelt, höre ich euch schon fragen: „Was haste denn dafür bekommen?“ Deshalb: Ein kurzer Überblick über die Kohle, Rahmenbedingungen und vielleicht ein paar Tipps zum richtigen Umgang mit Werbung und der Freude daran Continue Reading

Generation Y.

Generation Y und Syrien? Widerspruch oder Bedingung?

Der 11. September war bislang die größte weltweite Katastrophe, die wir gesehen haben. Wir hatten alle Angst, manche sogar Panik. Denn dass, was in der USA passiert ist, in einem Land das (bis dahin) perfekt und makellos scheint, hätte auch in Deutschland passieren können. Denn so ein bisschen perfekt war unser Land auch. Trotzdem haben wir den Mut gefasst, sind verreist, haben Auslandsaufenthalte abgeschlossen und Freundschaften für die Ewigkeiten geschlossen. Nun ist der böse Septembertag fast 14 Jahre her und seither ist wirklich viel passiert.

Continue Reading

Generation Y.

Ist das Liebe oder kann das weg?

Eine Lebensgemeinschaft, wie Ernie und Bert sie geführt haben oder auch Sailor Uranus und Neptun, würde heute kein Kind mehr verwundern. Im realen Leben wäre man den Verhältnissen dieser Lebensgemeinschaften schnell auf den Grund gekommen. Spätestens mit dem Blick auf den Facebookstatus. Heute betreibt auch keiner mehr den Aufwand, vorzugeben, dass es die allerbeste Freundin ist, die nahezu täglich mit mir ein Bett teilt. Höchstens vor Oma und Opa – sofern diese noch unter uns verweilen. Wären diese Charaktere nicht der Fantasie geschuldet, würden sie heute wahrscheinlich bei einem Paartherapeuten sitzen und reflektieren, ob sie wirklich zusammenpassen.

Continue Reading