Browsing Tag

Görlindä

Relax.

Gerlinde und Hermann in der Bahn

An Freitagen schließe ich mich der Arbeiterklasse mit den sekundengenau regulierten Arbeitszeiten ausnahmsweise einmal an und beende meine Tastatursinfonie pünktlich um 14:00 Uhr. Zumindest gebe ich das an, wann immer mich besorgte Blicke fragen, wie viele Überstunden ich hätte. Auf diesem Wege versuche ich, eine frühzeitige und völlig unnötige „pro-Forma“-Burnout-Einweisung in ein schickes Gebäude mit Menschen in weißen Mänteln zu umgehen und schlage mich damit ganz gut durch.

Continue Reading